Ultraschall der Halsschlagader

Neben Wandbeschaffenheit, Flussgeschwindigkeit und -richtung werden allfällige Engstellen oder Verschlüsse dokumentiert. Die Vertebralarterie wird im Zuge dieser Untersuchung immer auch mit beurteilt.

Read More

Ultraschall der Venen

Damit kann eine Thrombose festgestellt, hinsichtlich des Ausmaßes beurteilt oder ausgeschlossen werden. Auch können Krampfadern so identifiziert werden. Zugänglichkeit für Verödungen etc. kann so beurteilt werden

Read More

Herzultraschall

damit kann Herzgröße und -funktion sowie Beschaffenheit der Herzklappen festgestellt werden. Bestimmung der Pumpleistung und Entspannung kann prognostisch wertvoll sein. Bei erhöhten Blutdruck eine wertvolle Untersuchung  

Read More

Ultraschall der Bauchaorta

Erweiterungen der Hauptschlagader, sogenannte Aneurysmen können mit Ultraschall sehr einfach festgestellt werden. Raucher sind häufiger davon betroffen und zeigen öfter zunehmendes Wachstum

Read More

Das Taping ist eine Therapiemethode von Erkrankungen des Muskel-, Sehnen- oder Skelettapparates, für die es keinen überzeugenden Wirksamkeitsnachweis gibt. Die Behandlung erfolgt durch das Aufbringen von elastischen Baumwollklebebändern auf die Haut. Die Klebestreifen können bis zu zwei Wochen verbleiben. 

Die Wirkung beruht angeblich auf zwei Faktoren. Zum einen auf der direkten Stimulation der Hautrezeptoren und zum anderen auf einer wellenförmigen Gewebeanhebung unter dem Band. Dadurch würde unter dem Tape die Blut- und Lymphzirkulation verbessert.

In der Inneren Medizin und im Speziellen in der Angiologie hat das Taping bislang auch keinen Stellenwert. Bei primären Lymphödem könnte, wenn die Arbeitshypothese wirklich funktioniert durchaus eine Verbesserung für die betroffenen Patienten bringen. Auch bei Patienten mit einer Schaufensterkrankheit kann abseits einer medikamentösen Standardbehandlung vor einer allfälligen Rekanalisation eine Tape-bedingte Unterstützung der betroffenen Muskelabschnitte erwogen werden, wobei der Patient hierbei kein Risiko eingeht und in Summe nur gewinnen kann.

Prof. Mlekusch hat eine Ausbildung im Kinesio-Taping absolviert und kann ab sofort diese Leistung auch seinen Patienten anbieten. Haben Sie Interesse? Scheuen Sie nicht danach zu fragen. 

Kontaktieren Sie mich

Eine rasche Antwort ist Ihnen sicher

rufen Sie mich an
schreiben Sie mir

Interesse an einem Newsletter

melden Sie sich hier an